TV-Tips Knorr Capital, Intertainment, Secon

Die 3sat-Börse bläst zum Run auf Knorr Capital Partner, Intertainment und Secon. Weiterhin gelobt werden auch die bisherigen Favoriten Morphosys und SER. In n-tv gab es Kauftipps vor allem für Nokia und Ericsson.

Hamburg - Knorr Capital Partner dürfte der Wert werden, der am Montag voraussichtlich mit den höchsten Kurszuwachs verzeichnen wird. Die Beteiligungsfirma, die am Smax, dem Marktsegment für kleine Werte, notiert, sei bis 53 oder 54 Euro kaufenswert, meint Mitspieler Bernd Förtsch in der 3sat-Börse, der das Papier neu ins Depot nahm.

Das Kursziel gibt Förtsch mit 80 bis 90 Euro auf Sicht von sechs Monaten an. Knorr Capital plane noch einige Börsengänge in diesem Jahr und werde sich in der kommenden Woche mit guten Zahlen bei einer Analystenkonferenz präsentieren.

Mitspieler Thomas Zenner von der BBBank kauft Intertainment "aus fundamentalen Gründen". Das Papier, am Freitag bei 100 Euro, könne zu Einstiegskursen von 105 bis 110 Euro gekauft werden und sollte bis 140 oder 150 Euro steigen.

Dieter Wermuth von der Tokai-Bank, gezwungenermassen auf japanische Werte spezialisiert, kauft Secom. Die Firma sei Marktführer bei Sicherheitsdienstleistungen - diese würden bei der zunehmend älter werdenden japanischen Gesellschaft stärker genutzt. Secom, am Freitag bei 88,50 Euro, sollten rund 25 Prozent zulegen.

Von den bereits im Depot liegenden Werten loben die Mitspieler Förtsch und Zenner nach wie vor ihre Favoriten Morphosys ("Kursziel 1.000 Euro") und SER ("müsste doppelt so hoch stehen").

In der n-tv-Telefonaktion empfiehlt ein Mitarbeiter der Kant-Vermögensverwaltung vor allem Nokia und Ericsson. Weitere Tips: Lucent, BB Biotech. Abgeraten wird unter anderem von Telefonica.