Spekulationen Apple-Aktie erreicht Rekordhoch

Kaum ein Technologieunternehmen an der Nasdaq hat die Krise so gut gemeistert wie Apple. Ende 2009 ist das Unternehmen an der Börse so wertvoll wie nie zuvor: Anleger spekulieren auf die Einführung eines Tablet-Computers.

New York - Die Aktien von Apple  schlossen am Donnerstag an der Wall Street in Erwartung einer bevorstehenden Markteinführung eines neuen Tablet-Computers 3,4 Prozent fester bei 209,04 Dollar und damit auf einem neuen Rekordhoch. Anfang des Jahres hatte die Aktie zeitweise noch unter 80 Dollar notiert. Binnen 11 Monaten ist das Papier um mehr als 150 Prozent gestiegen.

Grund für den neuen Kursschub: Die "Financial Times" hatte am Mittwoch in ihrem Blog berichtet, der Konzern habe einen Veranstaltungsort in San Francisco gebucht und wolle dort am 26. Januar eine "größere Produktankündigung" machen.

Apple selbst hat die Existenz eines solchen multimedialen Geräts, das nur aus einem berührungsempfindlichen Flachbildschirm besteht, bislang jedoch nicht bestätigt.

manager-magazin.de mit Material von Nachrichtenagenturen

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.