Montag, 23. September 2019

EU-Auflagen zu Staatshilfen Wie Brüssel die Bankenwelt umkrempelt

3. Teil: "Gegen Risiken kann man etwas machen"

Der Fachmann hofft auf eine horizontale Konsolidierung der Landesbanken. Gesunde Institute wie die NordLB könnten sich dabei mit schwächelnden wie der HSH Nordbank zusammentun. Dass sich dabei bestimmte Risiken - etwa in der Schiffsfinanzierung - häufen, sieht er nicht als Problem. "Gegen Risiken kann man etwas machen", so Schmidt.

Schmidt erwartet allerdings, dass Brüssel eher die vertikale Form der Konsolidierung, den Zusammenschluss mit den Sparkassen also, bevorzugen wird. "Das wäre die schlechtere Alternative, weil die Sparkassen dabei ihre Unabhängigkeit und ihre regionale Fokussierung verlieren", meint er.

Letztlich, so der Experte, wird der Umbau der Landesbankenszene für die gesamte Bankenlandschaft in Deutschland Vorteile bringen. Wenn daneben auch die Bankenaufsicht verbessert würde, seien die wesentlichen Schwächen des Systems beseitigt.

Die Maßnahmen aus Brüssel würden in dem Fall also tatsächlich dazu beitragen, dass Krisen wie diese künftig unwahrscheinlicher werden.

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung