Arques Firmenjäger in Turbulenzen

Die Starnberger Beteiligungsgesellschaft Arques steht vor einem Scherbenhaufen. Zahlreiche Investments haben sich als zu riskant entpuppt. Sie bescheren dem Unternehmen in diesem Jahr voraussichtlich einen Milliardenverlust. Der neue Chef Hans Gisbert Ulmke versucht verzweifelt, das Ruder herumzureißen.