Halbjahreszahlen BASF dämpft Hoffnung auf rasche Erholung

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF sieht ein Ende der wirtschaftlichen Talfahrt, rechnet aber nicht mit einem raschen Anziehen der Konjunktur. Im konjunktursensiblen Kunststoff- und Chemikaliengeschäft ging der Umsatz um bis zu 50 Prozent zurück. Auch das zweite Halbjahr werde "grundsätzlich nicht besser".