Bankberatung BGH stellt sich vor Anleger

Der Bundesgerichtshof hat die Beratungspflichten der Banken in Sachen Geldanlage enger umrissen. Eine Bank dürfe einem Kunden, der ein "besonderes Interesse" daran hat, dass sein eingesetztes Kapital nominal in voller Höhe abgesichert ist, keine Einlage im eigenen Haus empfehlen, wenn dafür nur die gesetzliche Mindestdeckung besteht.
Mehr lesen über