1,5 Milliarden Euro Postbank verbrieft Kredite

Die Postbank verbrieft zum ersten Mal seit Ausbruch der Finanzkrise ein Portfolio von Wohnungsbaukrediten über eine KfW-Verbriefungsplattform. Mit diesem Schritt wolle man den brachliegenden Markt stimulieren, sagte ein Postbank-Sprecher.
Von Grit Beecken

Bonn - Wertlos gewordene Kreditverbriefungen zwangen die globale Wirtschaft in den vergangenen Monaten in die Knie. Die sogenannten Giftpapiere wurden lange nicht mehr gehandelt - und es gab auch keine Neuemissionen.

Dies will die Postbank  nun ändern. Das Institut verbrieft gemeinsam mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Wohnungsbaukredite und emittiert sie am Markt. Die Transaktion hat ein Volumen von 1,5 Milliarden Euro

"Das Angebot richtet sich ausschließlich an institutionelle Investoren in Europa", sagt ein Postbank-Sprecher. Mit dem ungewöhnlichen Schritt wolle man "den Markt stimulieren und gleichzeitig testen". Marktbeobachter bezweifeln, dass die Emittenten das gesamte Volumen platzieren können. "Im Moment sehen wir auf dem Markt für Kreditverbriefungen ein gelinde gesagt schwaches Geschäft", räumt auch der Sprecher ein.

Das Portfolio umfasst rund 25.000 einzelne deutsche Wohnungsbaukredite der Postbank-Gruppe. Die KfW habe als Absicherung für das Portfolio eine entsprechende Garantie im Umfang des Portfolios gegeben, hieß es. Das Institut hatte bereits 2003 einmal Wohnungsbaukredite über die KfW verbrieft.

Die Kredite bleiben dabei im Besitz der Postbank, so dass die Kundenbeziehung zwischen Institut und Kreditnehmer weiter besteht, heißt es weiter. Durch eine Risikobeteiligung der Postbank an dem verbrieften Portfolio sei außerdem sichergestellt, dass die Postbank im Sinne der Investoren die Kredite gemäß ihren sonst üblichen Standards überwacht und bearbeitet. Das in mehrere Risikoausfallklassen aufgeteilte Portfolio trage Ratings von Moody's und Standard & Poor's, die von den Klassen "Senior" bis "Junior" reichten.

Die Ratingnoten stehen nach Postbank-Angaben noch nicht fest, diese würden "zeitnah" veröffentlicht, sagt ein Unternehmenssprecher. In der Vergangenheit sind die Ratings für Kreditverbriefungen oftmals zu positiv ausgefallen - so wurden auch Bündel von Problemkrediten mitunter mit Bestnoten bewertet. Nach den ersten Ausfällen gelobten die Ratingagenturen jedoch Besserung.