Rohstoffdeal Rio Tinto wehrt Chinalco ab

Der umstrittene Milliardeneinstieg des chinesischen Staatskonzerns Chinalco beim Rohstoffriesen Rio Tinto ist geplatzt. Das hoch verschuldete anglo-australische Unternehmen will stattdessen ein Joint Venture mit dem Rivalen BHP Billiton eingehen, um Kosten zu senken. Die Australier feiern die Abwehr der Chinesen.