Fiat Börse rechnet mit Daimler-Übernahme

Die Papiere des Autobauers sind an der Börse in Mailand zeitweise vom Handel ausgesetzt worden. Grund: Spekulationen über eine mögliche Übernahme durch DaimlerChrysler.

Mailand - Mit Kurssprüngen haben die Aktien des italienischen Fahrzeugherstellers Fiat auf Gerüchte über die Übernahme eines anderen Konzerns aus der Branche reagiert. Bis 11.25 Uhr steigen Fiat Stämme um 3,7 Prozent bzw 1,20 Euro auf 33,25, während die Vorzugs- und Sparaktien wegen hoher Kursgewinne zeitweise vom Handel ausgesetzt waren.

Starke Kursgewinne verbuchten auch die Aktien der Agnelli-Holding IFI. Nach Aussagen eines Händlers kursieren auf dem Mailänder Parkett fortgesetzt Gerüchte über ein unmittelbar bevorstehendes Geschäft.

Nachdem sowohl Fiat als auch die Agnelli-Holding dementiert hatten, hätten zunächst Gewinnmitnahmen eingesetzt. Inzwischen seien allerdings wieder umfangreiche Kauforders im Markt.

Auslöser der Spekulationen war eine Anleihe über eine Milliarde Euro, die die Fiat Finance & Trade Ltd zusammen mit Morgan Stanley Dean Witter am Dienstag begeben hatte. Die Ausgabe der Anleihe war Signal gewertet worden, dass eine größere Transaktion bevorstehe.

Die Bank M.M. Warburg hatte gestern aufgrund der Übernahmegerüchte auch das Kursziel der DaimlerChrysler-Papiere auf 95 Euro erhöht.