Blue Circle Lafarge bietet 3,4 Milliarden Pfund

Der französische Baustoff-Konzern Lafarge will den britischen Konkurrenten für 3,4 Milliarden Pfund übernehmen. Blue Circle gewannen seit Wochenbeginn rund 24 Prozent.

London - Den Blue Circle-Anteilseignern werden 420 Pence je Aktie geboten, teilte Lafarge am Dienstag mit. Analysten hatten am Montag sogar mit 30 Pence mehr pro Aktie gerechnet. Am Dienstagvormittag stieg der Kurs von Blue Circle dennoch weiter auf zwischenzeitlich gut 430 Pence. Die Lafarge-Aktie dagegen trat auf der Stelle.

Lafarge werde mit diesem Angebot nicht erfolgreich sein, sagte Michael Betts, Analyst von J.P. Morgan. Die meisten Analysten gingen davon aus, das für Blue Circle 475 Pence je Aktie ein fairer Wert seien.

Blue Circle, der größte britische Zementhersteller, galt schon seit längerer Zeit als Übernahmekandidat. Die Gewinne des Unternehmens sind vor allem durch einen Preiskrieg in Malaysia gesunken. Durch eine Übernahme würde Lafarge, der weltgrößte Baustoffe-Konzern, seinen Anteil auf dem britischen Markt für Zement von acht bis zehn auf 46 Prozent steigern.

Blue Circle hatte bereits am Montag Kontakte zwischen beiden Firmengruppen bestätigt und ein leicht höheres Lafarge-Angebot als zu gering abgelehnt.