HSH Nordbank Anleihe über drei Milliarden Euro begeben

Die HSH Nordbank hat sich mit der Platzierung einer neuen Milliardenanleihe Luft verschafft. Das Institut sammelte von Investoren über einen vom staatlichen Banken-Rettungsfonds Soffin garantierten Bond drei Milliarden Euro ein.

Frankfurt am Main - Die Anleihe stieß bei Anlegern auf großes Interesse. Die Emission war mehr als zweifach überzeichnet, wie die HSH Nordbank am Mittwoch mitteilte. Die bis 2011 laufende Anleihe hat eine Rendite von 20 Basispunkten über dem relevanten Swap-Satz.

Bereits im Januar hatte die HSH Nordbank eine vom Staat garantierte Anleihe mit dreijähriger Laufzeit und einem Volumen von drei Milliarden Euro begeben. Die HSH Nordbank bekam vom Soffin 30 Milliarden Euro Garantien für die Emission von Schuldverschreibungen. Ohne eine solche Bürgschaft im Rücken ist es inzwischen für die Bank kaum mehr möglich, sich am Kapitalmarkt zu refinanzieren. Auch andere Geldhäuser nutzen solche Garantien: Die Commerzbank , die IKB  und die BayernLB kamen etwa bereits mit staatsgarantierten Anleihen an den Markt.

Die HSH Nordbank schrieb wegen hoher Abschreibungen in Folge der Finanzkrise im vergangenen Jahr einen Verlust von 2,7 Milliarden Euro. Die Eigentümer, die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein, mussten drei Milliarden Euro frisches Kapital zuschießen.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.