Danone Gewinnsprung von 13,8 Prozent

Der französische Lebensmittel-Konzern hat 1999 den Nettogewinn um 13,8 Prozent gesteigert. Die Zahlen lagen am oberen Rand der Analystenerwartungen.

Die Danone SA hat 1999 im Vergleich zum Vorjahr einen Gewinnsprung von 13,8 Prozent auf 681 Millionen Euro verbucht. Dies berichtete das Unternehmen am Donnerstag in Paris. Der Reingewinn pro Aktie stieg stark um 14,9 Prozent auf 9,37 Euro (8,15 Euro) an, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Dabei profitierte das Ergebnis je Aktie zum Teil von einem Rückkaufprogramm. Im Ertrag enthalten seien außerordentliche Kapitalgewinne über 28 Millionen Euro nach Steuern, hieß es. Der Umsatz, im Vergleichjahr davor noch wegen Unternehmensverkäufen rückläufig, nahm 1999 um 2,8 Prozent auf 13,3 Milliarden Euro (rund 26 Milliarden Mark) zu.

Als Wachstumsträger erwiesen sich für Danone einmal mehr die drei Pole Frischmilch-Produkte, Getränke und Backwaren. Vor allem das Geschäft außerhalb Europas und neue Profitbringer wie der Actimel-Trinkjoghurt stimulierte das Danone-Betriebsergebnis.