Lloyds Aktie bricht nach Verstaatlichung ein

Die Aktien von Lloyds sind am Montag nach der angekündigten Verstaatlichung um mehr als 14 Prozent eingebrochen. Gleichzeitig machten neue Gerüchte die Runde, der Staat könne seine Beteiligung an der Bankengruppe auf 100 Prozent aufstocken.