RBS Konzernumbau nach Katastrophenzahlen

Die Royal Bank of Scotland hat im Krisenjahr 2008 den höchsten Verlust in der britischen Wirtschaftsgeschichte erwirtschaftet. Der Staatsanteil an der Bank könnte auf bis zu 95 Prozent steigen - Verwaltungsratschef Philip Hampton zeigt sich dankbar für die Hilfe des britischen Steuerzahlers.