Liechtenstein Steueraffäre trübt LGT-Geschäfte

Der Steuerskandal um deutsche Millionenbeträge auf Liechtensteiner Konten hat den Bankgeschäften des Fürstentums schwer geschadet. Die LGT-Bank habe "mehrere Milliarden" an Kundengeldern verloren, sagte ihr Chef, Prinz Max von und zu Liechtenstein. Er will nun besser mit den deutschen Behörden zusammenarbeiten.