Deutsche Bahn Mehdorn fährt drastischen Sparkurs

Das Unternehmen plant offenbar einen erheblichen Stellenabbau. Bahn-Chef Mehdorn wolle Kosten einsparen und den Konzern bis 2004 börsenfähig machen, heißt es in einem internen Schreiben.

Berlin - Mehdorn habe das Ziel, in vier Jahren rund 3,6 Milliarden Mark weniger auszugeben, bestätigte Norbert Hansen, Chef der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands und Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bahn AG. Das könnte einer Streichung von 70.000 Arbeitsplätzen entsprechen, so Hansen. Derzeit sind bei der Bahn rund 240.000 Menschen beschäftigt.

Bahn-Sprecher Reiner Latsch bestätigte die Sparziele Mehdorns, betonte jedoch, dass die genannten 70.000 Arbeitsplätze ein rein theoretischer Ansatz seien. Es gehe nicht vordergründig um Stellenabbau, sondern um die wirtschaftliche Gesundung der Bahn über deutliche Umsatzsteigerungen bei gleichzeitiger Kostenreduzierung.

In einem Schreiben Mehdorns heißt es, dass das Sparprogramm "halbwegs sozial" und mit "allen möglichen und aus heutiger Sicht auch noch unmöglichen Schritten" umgesetzt werden solle. Gedacht werde an die Vermittlung von Bahn-Beschäftigten an andere Unternehmen und eine Anpassung der tariflich festgeschriebenen Gehälter an "marktgerechte Vergütungen".

Auch eine Weiterführung der Altersteilzeit, der Vorruhestandsregelung für Beamte und Prämienzahlungen für freiwillig ausscheidende Bahn-Mitarbeiter sei angedacht. Zusätzlich solle die natürliche Fluktuation voll ausgenutzt werden, um die Personalzahlen zu senken. Die Bahn werde am Donnerstag über dieses Einsparpaket mit den Führungskräften beraten, schreibt Mehdorn weiter.

Die bundeseigene Bahn will bis zum Jahr 2004 fit für einen Börsengang sein. Etappenweise will die Bahn bis 2004 einen jährlichen Gewinn von fünf Milliarden Mark einfahren. Bisher hieß es, dass die Personalkosten nicht über Personalabbau gesenkt werden sollen. Für 1999 wird nach einem Gewinneinbruch bestenfalls ein "schwach positives Ergebnis" erwartet. Schon im diesem Jahr soll der Konzerngewinn dann eine Milliarde Mark betragen.