Microsoft Analysten ignorieren vorsichtigen Ausblick

Der weltgrößte Softwarekonzern hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 1999/2000 die Gewinnprognosen übertroffen, zugleich aber vor zu hohen Erwartungen gewarnt. Analysten raten trotzdem zum Kauf der Aktie.