ThyssenKrupp Sparprogramm und düsterer Ausblick

ThyssenKrupp hat im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatz und Nettoergebnis gesteigert. Der Stahlkonzern blickt wegen der Konjunkturflaute jedoch düster in die Zukunft und kündigt ein milliardenschweres Sparprogramm an. Kurzarbeit und zeitweiliger Stillstand der Produktion sind möglich.