Alfred Rappaport Shareholder Value nicht Ursache der Krise

Der US-Wirtschaftswissenschaftler Alfred Rappaport, Vater des Shareholder-Value-Gedankens, steht weiter zu seinem Konzept. Hätten Unternehmen dieses Prinzip stets praktiziert, gäbe es jetzt keine Finanzkrise, sagte Rappaport dem manager magazin. An ein grundlegendes Umdenken glaubt er nicht: "Die nächste Krise wird kommen."