Lufthansa Umsatzsteigerung angekündigt

Für 2000 hält Lufthansa-Chef Weber eine Umsatzrendite von sechs Prozent für möglich. Dafür wird im nächsten Jahr die Flotte erweitert.

Frankfurt - In einem Interview mit der "Süddeutsche Zeitung" betont Jürgen Weber  , Vorstandsvorsitzender der Deutsche Lufthansa AG, aber, dass der einmalige Rekord von 2,48 Milliarden Mark Gewinn vor Steuern im Jahr 1998 so schnell nicht wieder zu erreichen sein werde.

"Wenn wir das Ergebnis aus 1999, das operativ bei rund 1,3 Milliarden Mark liegen wird, im nächsten Jahr um zehn Prozent weiter steigern, dann erfüllen wir unseren Plan", so Weber wörtlich. Damit wären die Erwartungen von Weber allerdings nicht vollends erfüllt. Der ehrgeizige Lufthansa-Chef hat mit der Kranich-Flotte große Pläne. So hält Weber eine Umsatzrendite um sechs Prozent für das Jahr 2000 in den Bereich des Möglichen.

Frankfurt am Limit, Chaos in der Luft

Massive Kritik übt Weber gegenüber der Zeitung an der deutschen Flugsicherung. Benötigt werde mehr Kapazität. Der Frankfurter Flughafen sei "am Anschlag". Die jetzt geführte Diskussion um die zusätzliche Start- und Landebahn bezeichnete er als längst überfällig. Sie werde zehn Jahre zu spät geführt.

Aber nicht nur am Boden sondern auch in der Luft würde weit mehr Kapazität gebraucht, fordert Weber. Es mangele an einer effizienten Organisation der Flugsicherung. Das sei zwar in erster Linie ein europäisches Problem, aber auch eines der deutschen Flugsicherung. Als größter Kunde dieser Organisation könne Lufthansa nicht mehr zufrieden sein. Immerhin zahlt die Luftfahrtgesellschaft für die Flugsicherung über eine Milliarde Mark im Jahr.

Die Fluggesellschaft selbst stelle kurzfristig zusätzliche Flugzeuge bereit, um die Flugpläne zu entzerren. So sollen im nächsten Jahr acht neue Flugzeuge zum Einsatz kommen. Bei einem Verkehrswert von 50 bis 70 Millionen Mark pro Flugzeug komme man dann auf 400 bis 600 Millionen Mark. "Wir binden mehr als eine halbe Milliarde Mark, nur um einen Mangel zu verbessern, den wir nicht verursacht haben", hebt Weber hervor.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.