Volkswagen Piëch will den Kurs pushen

Vorstandschef Ferdinand Piëch plant die Übernahme dreier europäischer Automobilhersteller. Die Aktie sei deutlich unterbewertet - "tiefer kann es eigentlich nicht mehr gehen".

Wolfsburg - Piëch sagte in einem Interview mit dem "Stern", dass es dabei von Kooperationen über Fusionen bis zu kontinuierlichen wechselseitigen Beteiligung kommen könnte. Namen wurden jedoch nicht genannt.

Im weiteren Verlauf des Stern-Artikels wird Piech mit den Worten zitiert, dass die VW-Aktie unterbewertet sei. "Tiefer kann es eigentlich nicht mehr gehen. Es wird wieder raufgehen", so der Vorstandschef.

In den vergangenen Wochen hatten Analysten und Grossinvestoren vor allem die Plattform-Politik von VW kritisiert. Diese führe dazu, daß die Billigmarken Seat und Skoda zur ernsthaften Konkurrenz für die lukrativen VW-Modelle werden. Sie befürchteten "Kannibalisierungs-Effekte", die Gewinn des Konzerns drücken könnten.