Dresdner Bank Einstieg bei Unilever und Shell

Durch die Hintertür beteiligt sich das Institut Berichten zufolge an den niederländischen Konzernen Unilever und Royal Dutch Petroleum (Shell). Die Anteile kauft die Bank mit Rabatt.