Börse Allzeithoch unmittelbar in Sicht

Die Händler sind so optimistisch wie selten und sehen den Dax auf dem direkten Weg zu einem neuen Allzeithoch. Die Deutsche Bank erwartet, dass der Index in einem Jahr auf 7.500 Punkte steigt.

Frankfurt - "Wir werden in Kürze das Allzeithoch testen", gab sich ein Händler zuversichtlich. Nun komme es darauf an, wie sich der Anleihemarkt verhalte und ob der Euro noch größere Ausschläge mache. "Es ist genügend Liquidität im Markt", hiess es. Das im Juli 1998 gesehene Allzeithoch von 6224,52 Stellen sei greifbar nahe.

Sollte aber die von einem Allzeithoch zum nächsten eilende US-Technologiebörse Nasdaq weiter auf Rekordjagd bleiben, sehe es danach aus, als könnte auch der deutsche Markt über die bisherige Bestmarke springen. Das Umfeld aus boomender US-Konjunktur, anziehender Wirtschaft in der Euro-Zone sowie kaum vorhandener Inflationsgefahr sei äußerst günstig.

Einige Marktteilnehmer bemerkten aber, dass die Kursausschläge bei den wegen des bevorstehenden Jahresschlusses tendenziell immer dünneren Umsätzen auch höher ausfielen.

Deutsche Bank: Dax bis Ende 2000 auf 7.500

Der Deutsche Aktienindex (DAX) wird in zwölf Monaten bei 7.000 bis 7.500 stehen, der Euro-Stoxx-50 bei 4.600 bis 5.000 (aktuell 4.509), der S&P-500 (USA) bei 1.550 bis 1.600 (aktuell 1.409) und der Nikkei-225 (Japan) bei 18.500 bis 20.500 (aktuell 18.594). Diese Prognose gab die Deutsche Bank (Anlage-Strategie Privatkunden) bekannt.

Dabei werden die Leitzinsen bis Ende 2000 in den USA (Fed) um 25 bis 50 Basispunkte und im Euroland (EZB) um 50 bis 75 Basispunkte steigen und sich der Euro auf 1,10 (1,15) Dollar stellen, so die Prognose Deutsche Bank Anlage-Strategie Privatkunden.

Hierbei sollten global insbesondere High-Tech-Werte und Titel aus der Informationstechnologie im Mittelpunkt der Kapitalanlage stehen. In Europa sollten konjunkturzyklische Branchen wie Chemie-, Automobil-, aber auch Finanzwerte favorisiert werden. In einem globalen Portfolio sollten US-Aktien gegenüber japanischen Titeln übergewichtet werden, insbesondere unter Risikogesichtspunkten.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.