Mobilcom/Talkline Strom von der Telefongesellschaft

Die beiden großen Telefonanbieter verkaufen jetzt auch Strom. Mobilcom startet ein Joint-Venture mit dem Berliner Versorger Bewag, Talkline legt ein Produkt-Bundle mit dem Stromhändler Ares auf.

Berlin - Mit der gemeinsamen Tochter Best Energy wollen der Berliner Stromkonzern Bewag und der Rendsburger Telefonanbieter Mobilcom ein völlig neues Produkt auf dem Energiemarkt anbieten: Best Energy bietet seinen Kunden an, jederzeit ohne Kündigungsfrist in jeden anderen Tarif zu wechseln.

So weit geht Talkline nicht. Der Telefonanbieter und der Stromanbieter Ares aus Berlin legen lediglich ein Produkt-Bundle auf. Sie verkaufen gleichzeitig Strom und einen Telefonschluss, wofür es dann einen Preisnachlass gibt.

Die Mobilcom-Tochter Best Energy will auch alle Tarifmodelle anderer Stromfirmen anbieten, also als eine Art Vermittler zwischen Anbietern und Kunden auftreten. Die große Stärke des Unternehmens soll die Beratungsleistung werden, wie es am Donnerstag in Hamburg hieß.

So soll den Angaben zufolge für jeden Kunden aus dem unübersichtlichen Angebot der jeweils günstigste Tarif herausgefunden werden. Best Energy gehört je zu Hälfte der Bewag und Mobilcom. Das Startkapital beträgt rund 40 Millionen Mark. Die Firma will in drei Jahren eine Million Kunden gewinnen und sich so einen Anteil von fünf Prozent am deutschen Strommarkt sichern.

Best Energy will anders als Yello-Strom auf teure Werbekampagnen verzichten und vor allem über das Vertriebsnetz von Mobilcom an die Kunden herankommen. So kann jeder Interessent in den nächsten Mobilcom-Laden gehen und sich dort über Stromtarife beraten lassen. Auch über das Internet und über Callcenter soll der Vertrieb laufen. Zunächst wird der Stromverkauf in Hamburg aufgenommen, im März 2000 will Best Energy bundesweit liefern. Langfristig sind auch gebündelte Angebote von Festnetztelefon, Mobiltelefon und Strom geplant.

Mobilcom-Konkurrent Talkline bietet einen Festnetztarif zusammen mit einem Stromtarif von 13 Pfennig pro Kilowattstunde an. Wenn der Kunde beides nimmt, gibt es Rabatt. Weitere Angebote sollen folgen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.