Hypo-Vereinsbank Vorstand schrumpft

Um in Zukunft Kompetenzgerangel zu verhindern und schneller entscheiden zu können, soll der Vorstand zum Januar 2000 von 13 auf acht Mitglieder verkleinert werden.

München - Überlappende Verantwortlichkeiten sollen bereinigt werden, um die für die strategische Weichenstellung erforderlichen Entscheidungen fällen zu können, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Dafür wird der Vorstand von aktuell 13 auf acht Mitglieder verkleinert.

Zudem werden den Konzernvorständen der drei Geschäftsbereiche Privat- und Geschäftskunden, Firmenkunden sowie Immobilienfinanzierungen und Immobilienkunden insgesamt sechs Bereichsvorstände zur Seite gestellt, die sich auf das operative Geschäft konzentrierten.

Mit der Neuordnung des Vorstandes werde die Fusion zwischen der Hypo- und der Vereinsbank formal abgeschlossen. Gleichzeitig schaffe die verbesserte Effizienz und die damit einhergehende Kundennähe die Voraussetzungen zur Erreichung der gesetzten Ertragsziele.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.