Montag, 18. November 2019

Zahlungsverkehr Die EC-Karte bekommt einen neuen Namen

Die deutschen Banken nennen das Zahlungssystem "electronic cash" künftig "girocard". So soll die Akzeptanz der ehemaligen EC-Karte im Ausland gesteigert werden.

Hamburg - Die beiden deutschen Debitkarten-Zahlungssysteme, das PIN-gestützte "electronic cash-System" und die Bargeldbeschaffung an den Geldautomaten werden künftig unter dem Namen "girocard" zusammengefasst. Auch ein neues Logo wird eingeführt.

"girocard": Das neue Logo
Das "girocard"-Logo wird auf neuen Karten aufgebracht, an den Funktionalitäten im Umlauf befindlicher Karten ändert sich laut dem Bundesverband deutscher Banken jedoch nichts.

Die europäische Kreditwirtschaft will einen einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraums namens SEPA (Single Euro Payments Area) einführen. Ziel ist es, für alle EU-Bürger Zahlungsverkehrsdienstleistungen im Euro-Raum zu den gleichen Bedingungen ausführen zu können, wie im Heimatland.

"girocard" soll nach Angaben des Bankenverbands vor allem die internationale Akzeptanz der deutschen Debitkarten im SEPA-Raum erhöhen.

manager-magazin.de

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung