Gewinnzuwachs Linde stockt Dividende auf

Der Linde-Konzern ist im ersten Jahr nach der Übernahme des britischen Konkurrenten BOC kräftig gewachsen. Nun stockt der Spezialist für Industriegase die Dividende auf. Die Erwartungen seien "in jeder Hinsicht übertroffen" worden, sagte Vorstandschef Wolfgang Reitzle.

München- Der Industriegasekonzern Linde hat 2007 Umsatz und operatives Ergebnis etwas stärker gesteigert als erwartet. Das um Sondereffekte bereinigte operative Konzernergebnis (Ebitda) sei um 18,1 Prozent auf 2,424 Milliarden Euro geklettert, teilte die im Dax notierte Gesellschaft am Donnerstag in München mit.

Der Umsatz legte um knapp 14 Prozent auf 12,306 Milliarden Euro zu. Das Nettoergebnis sei unter anderem wegen der Sondererlöse aus Teilverkäufen der übernommenen BOC auf 996 Millionen Euro von zuvor 219 Millionen Euro geklettert.

"Wir haben in kurzer Zeit eine leistungsstarke, globale Organisation etabliert und die Erwartungen für das Geschäftsjahr 2007 in jeder Hinsicht übertroffen", sagte Linde-Chef Wolfgang Reitzle am Donnerstag in München.

Das um die Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) habe 5,02 Euro (Vorjahr: 4,66 Euro) betragen. Damit hat Linde eigenen Angaben zufolge das Ziel, beim EPS besser abzuschneiden als in der ehemaligen Konzernstruktur, ein Jahr früher erreicht als geplant. Die Dividende will der Konzern auf 1,70 (Vorjahr: 1,50) Euro je Aktie anheben.

Die Aktien von Linde haben am Donnerstag nach Vorlage der Jahresbilanz ihre Verluste etwas reduzieren können. Zuletzt verbuchten sie ein Minus von 0,32 Prozent auf 88,95 Euro. Kurzfristig stieg der Kurs bis auf 89,30 Euro. "Die Zahlen sind gut", sagte ein Händler nach einem ersten Blick auf die Bilanz. Die Ergebnisse seien "durch die Bank etwas besser als erwartet". Auch ein anderer Händler äußerte sich positiv: "Der Umsatz ist besser, der Vorsteuergewinn ist besser und auch der Gewinn vor Zinsen und Steuern ist besser ausgefallen als erwartet".

manager-magazin.de mit Material von dpa-afx

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.