Société Générale Kerviel setzte 50 Milliarden Euro ein

Die Société Générale hat erstmals die Summe beziffert, mit der ihr Angestellter Jérôme Kerviel bei seinen schief gelaufenen Aktienwetten hantierte. Der Händler wird noch bis Montag von der Polizei verhört. Seine Rolle als Einzeltäter wird bezweifelt.