Teles Partner für Strato fast gefunden

Das Berliner Unternehmen will seine Internet-Tochter Strato zum Teil an einen US-Partner verkaufen. Das soll den geplanten Strato-Börsengang erleichtern und dem eigenen Kurs wieder aufhelfen.

Berlin - Teles steht in Verhandlungen über einen strategischen Partner in den USA für die Volltochter Strato AG, die Internet-Mehrwertdienste anbietet. Durch die Minderheitsbeteiligung eines US-Unternehmens solle die internationale Expansion voran gebracht werden, teilte das Unternehmen ad hoc mit.

Ein Ziel sei die weltweite Vermarktung des Breitband-Internet-Dienstes skyDSL, außerdem könne Strato ihr gesamtes Internet-Produktangebot auch in den USA, Asien und Australien vermarkten.

Mit der Suche nach einem US-Partner für Strato will Teles der Tochter eine gute Ausgangsposition für den Mitte 2000 geplanten Börsengang schaffen.

Strato hat im Oktober mit 55.000 neu eingerichteten Internet-Domains den im September erreichten Rekord übertroffen und verfügt per Monatsende über einen Bestand an Domains von 350.000, wie Teles weiter mitteilte. Die Zahl der Internet-Dauerkunden belaufe sich zum gleichen Zeitpunkt auf 350.000.