RTV Family Entertainment Gewinn verdoppelt

Der Umsatz stieg um keine zehn Prozent, der Gewinn jedoch verdoppelte sich. Die guten Zahlen machten den Lizenzhändler allerdings nur für Minuten zum Star des Neuen Marktes.

Ravensburg - Die RTV Family Entertainment AG, Ravensburg, steigerte ihr Betriebsergebnis (Ebit) in den ersten neun Monaten 1999 gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit um 100,9 Prozent auf 7,5 (3,8) Millionen Mark. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit nahm nach Ad-hoc-Angaben vom Freitag um 115 Prozent auf 7,5 (3,5) Millionen Mark zu. Das Ergebnis nach DVFA/SG wuchs um 164 Prozent auf 3,7 (1,4) Millionen Mark, die Umsatzrendite vor Steuern liegt bei rund 29 (14,5) Prozent. Beim Umsatz legte das Unternehmen um 7,7 Prozent auf 25,8 (23,9) Millionen Mark zu. Dabei wuchs der Auslandsanteil auf 41,6 (11,5) Prozent.

Schon am Morgen legte die Aktie kräftig zu, nachdem RTV bereits einen Wochengewinn von fast 15 Prozent verbucht hatte. Doch so schnell die Nachfrage kam, so fix war sie auch schon wieder weg: Bis Mittag rutschte der Wert ins Minus.

Der im Juni erstmals notierte Spezialist für Kinder- und Familienprogramme hatte zum Börsenstart eine Euphorie bei den Medienwerten losgetreten. Zu 8,30 Euro emittiert, stieg die Aktie bis auf 96 Euro. Von diesem Kurs ist das Papier mittlerweile weit entfernt.