Schering Zweistelliger Gewinnzuwachs

Der Pharmakonzern hat in den ersten neun Monaten 1999 ein Rekordergebnis erzielt. Dabei konnten die Berliner beim Ertrag noch stärker zulegen als beim Umsatz.

Berlin - Schering hat in den ersten neun Monaten 1999 über 2,7 Milliarden Euro (ein Plus von neun Prozent) umgesetzt. Der Konzerngewinn legte um zehn Prozent auf 212 Millionen Euro zu. Das Betriebsergebnis erhöhte sich sogar um 37 Prozent auf 464 Millionen Euro.

Dieses Ergebnis übertreffe selbst die eigenen Erwartungen von zehn Prozent, gibt sich Schering-Vorstandschef Giuseppe Vita positiv überrascht. Die internationalen Bemühungen in Übersee müßten aber weiter intensiviert werden.

Da Produkte aus dem Hause Schering in Europa nicht sonderlich gefragt sind, drängt das Unternhemen auf den amerikanischen Markt. Angaben des Wall Street Journals zufolge hätte im März diesen Jahres Monsanto bereits bei der Schering-Plough Corp bezüglich Fusionverhandlungen angefragt.

Mittelfristig erwartet Schering einen Konzernumsatz von vier Milliarden Euro. Dazu wollen die Berliner vor allem das Geschäft mit Radiopharmazeutika sowie grüne Gen- und Biotechnologie ausbauen.