Essanelle Die fast perfekte Welle

Das Frisierunternehmen Essanelle bleibt auf Wachstumskurs. Die Firma will bis Jahresende 50 neue Salons eröffnen und den Gewinn deutlicher steigern als bisher bekannt. Dennoch sinkt der Aktienkurs.

Düsseldorf - Deutschlands einzige börsennotierte Frisörkette Essanelle  hat mit Waschen, Schneiden und Fönen in den ersten neun Monaten dieses Jahres etwas mehr verdient als im Vorjahr. Per Ende September sei der Vorsteuergewinn um 3,2 Prozent auf 3,8 Millionen Euro geklettert, hat die Düsseldorfer Firma heute mitgeteilt.

Dank der Eröffnung 31 neuer Filialen legten die Erlöse um 5,4 Prozent auf 90,7 Millionen Euro zu. 19 weitere Salons sollen noch bis zum Jahresende hinzukommen. Der Vorstand bekräftigte, im Gesamtjahr die ursprüngliche Zielgröße für den Vorsteuergewinn von 4,5 Millionen Euro um 10 bis 20 Prozent zu übertreffen. Der Umsatz soll um mindestens 5 Prozent steigen.

Ungeachtet der Gewinnsteigerung lagen die im Prime Standard gehandelten Aktien mit 9,40 Euro 4 Prozent im Minus.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.