Wal-Mart Gewinn gesteigert

Die größte Einzelhandelskette der Welt ist international mit Niedrigstpreisen erfolgreich und verdient dabei besser als viele Konkurrenten. Die Börse freut sich.

Betonville, Arkansas - Die größte Einzelhandelskette der Welt, Walt-Mart Inc., hat ihren Nettogewinn bis September um knapp 30 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar steigern können. Der Überschuß wird auf die Aktionäre voll umgelegt. Sie erhalten 29 Cent Dividende pro Wertpapier - 7 Cent mehr als im Vorjahr.

Das Unternehmen hat vor allem durch Niedrigpreise für Markenprodukte die Preisführerschaft auf dem amerikanischen Markt übernommen. Nun expandieren die Amerikaner weiter auf den Weltmarkt - zur Freude der Börse. Mit der Übernahme der britischen Supermarktkette Asda Group Plc sowie der Wertkauf-Filialen in Deutschland baut sich Wal-Mart ein festes Fundament in Europa.

In den USA umfaßt die Wal-Mart-Kette 2.485 Stores. Dazu kommen mittlerweile 980 Filialen außerhalb des eigenen Marktes. Nach Angaben von Wal-Mart sollen im nächsten Jahr weitere 100 Geschäftsstellen im Ausland hinzukommen - vor allem in England, Deutschland, Kanade, Brasilien und China.

Die Börse begrüßt das Engagement von Wal-Mart. Der Kurs der Aktie hatte gestern sein Jahreshoch von 59 3/16 Punkten nur knapp verfehlt. Im Verlauf der ersten neun Monate ist der Wert um 44 Prozent gestiegen.