Citigroup Vermögensideen für Superreiche

Die US-Bank Citigroup wirbt mit einer speziellen Vermögensverwaltung um die steigende Zahl von Multi-Millionären in Asien. Den Service der Geldprofis dürfen jedoch nur ausgewählte Kunden nutzen: Eintrittsschwelle ist ein Vermögen von mindestens 250 Millionen Dollar.

New York - Künftig sollten für den neuen Geschäftszweig zehn erfahrene Bankmanager arbeiten, die jeweils für bis zu 15 Klienten mit einem Gesamtvermögen von 2,5 Milliarden Dollar zuständig seien, sagte am Freitag der Chef der neuen Geschäftseinheit, Akbar Shah. Jeder der Banker der Citigroup  solle pro Jahr etwa 25 Millionen Dollar an Einnahmen erwirtschaften.

Der neue Geschäftszweig ist für Kunden gedacht, die ein Vermögen von mindestens 250 Millionen Dollar vorweisen können.

Davon sollen mindestens 50 Millionen Dollar in einer Form verfügbar sein, die am Finanzmarkt angelegt werden kann. Akbar zufolge peilt die neue Gesellschaft ein stärkeres Wachstum an, als es die normale Citigroup-Vermögensverwaltung in den vergangenen fünf Jahren erzielt hat.

Dieses wird von der Bank mit einer jährlichen Steigerungsrate von 15-25 Prozent angegeben.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Millionärsdichte: Wo sich die Reichen drängeln

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.