Wechselkurs Euro auf Rekordhoch

Die Gemeinschaftswährung setzt ihren Höhenflug fort. Am Mittwochmorgen erreichte der Euro aufgrund von Zinsspekulationen einen Wert von 1,3879 US-Dollar - und war damit so teuer wie nie zuvor.

Frankfurt am Main - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im frühen Handel auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Am Mittwochmorgen kletterte der Euro in der Spitze auf bis zu 1,3879 US-Dollar. Der Dollar war damit 0,7206 Euro wert.

Sein letztes Hoch hatte der Euro Ende Juli bei 1,3853 Dollar erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,3824 (Montag: 1,3795) Dollar festgesetzt.

Experten hatten zuletzt auf die enttäuschenden Arbeitsmarktdaten aus den USA vom vergangenen Freitag verwiesen, die nachwirkten und den Dollar merklich belasteten. Zudem hätten sich jüngst einige Mitglieder der US-Notenbank besorgt über mögliche Auswirkungen der US-Hypothekenkrise auf das Wachstum der größten Volkswirtschaft der Welt gezeigt. Dies habe dem Euro zusätzlichen Auftrieb verliehen.

Zinssenkung in USA ist fest eingepreist

In den USA war die Beschäftigung im August zum ersten Mal seit vier Jahren rückläufig. Zudem wurde der Beschäftigungszuwachs für die Vormonate Juni und Juli deutlich nach unten revidiert. Experten hatten mit dem Einbruch am Arbeitsmarkt nicht gerechnet. Am Markt wird nun darauf spekuliert, dass Fed-Chef Ben Bernanke in der kommenden Woche die Zinsen nicht nur um die erwarteten 25 Basispunkte, sondern möglicherweise sogar um 50 Basispunkte senken wird.

Euro-Höhenflug seit Ende 2005

Der aktuelle Höhenflug des Euro nahm im Dezember 2005 seinen Anfang. Nachdem die Währung vor dem Hintergrund von Zinserhöhungen in den USA auf ein Jahrestief von 1,1638 Dollar gefallen war, begann die EZB mit Zinserhöhungen.

Am 24. November 2006 erreichte der Euro daraufhin erstmals seit April 2005 wieder 1,30 Dollar. Im April dieses Jahres sprang der Euro dann - angetrieben durch Spekulationen auf Zinssenkungen in den USA und Zinserhöhungen in der Euro-Zone und Großbritannien - auf 1,3682 Dollar. Er übertraf damit die gut zwei Jahre alte Rekordmarke von rund 1,3670 Dollar.

Am 10. Juli 2007 erreichte der Euro vor einer Rede von Fed-Chef Ben Bernanke zur Inflation erstmals Kurse über 1,37 Dollar. Seither treibt die Angst vor einer Eskalation der Hypothekenkrise in den USA die Anleger verstärkt in Euro. Der heutige Rekordkurs ist der vorläufige Höhepunkt dieser Hausse. Grund sind Spekulationen auf Zinssenkungen in den USA in Reaktion auf die US-Hypothekenkrise.

manager-magazin.de mit Material von dpa und reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.