Index-Neuordnung Großmotoren statt Immobilien

Die Deutsche Börse hat über Veränderungen in ihren Aktienindizes MDax, TecDax und SDax mit Wirkung zum 24. September entschieden. In den MDax rückt Börsenneuling Tognum für die Immobiliengesellschaft Patrizia auf.

Frankfurt am Main - Wie der Börsenbetreiber mitteilte, rückt der Großmotorenhersteller Tognum  in den MDax , den Index für mittelgroße Unternehmen. Dort ersetzt das Friedrichshafener Unternehmen, das erst seit rund zwei Monaten börsennotiert ist, die Immobiliengesellschaft Patrizia Immobilien .

Die Aufnahme von Tognum erfolgt auf Basis der sogenannten Regular-Entry-Regel, weil das Unternehmen bei der Marktkapitalisierung und dem Handelsumsatz auf Rang 60 oder besser platziert ist.

TecDax: Versatel für Jenoptik

Patrizia Immobilien  wird den Angaben zufolge dafür künftig im SDax  geführt und ersetzt das Papier der DAB Bank . Zudem rückt die Aktie des Baumaschinenherstellers Wacker Construction in den SDax auf, der Anteilsschein des Fernsehgeräteproduzenten Loewe  verlässt den Index.

In den TecDax  steigt der Börse zufolge die Aktie des Telekommunikationsdienstleisters Versatel  auf, Jenoptik  scheidet dafür aus.

Im Börsenleitindex Dax  gibt es keine Änderung. Der nächste Termin für die Überprüfung der Aktienindizes ist der 5. Dezember.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.