Börse Dubai OMX in den Aufsichtsrat?

Die Börse Dubai versucht das Rennen um den schwedischen Aktienmarktplatz OMX für sich zu entscheiden und lockt mit einer Repräsentanz im Aufsichtsrat - allerdings sehr verschwommen.

Dubai - Die Börse Dubai bietet einem Pressebericht zufolge bei einer möglichen Übernahme der OMX den Investoren der schwedischen Börse einen Sitz im eigenen Aufsichtsrat. Damit wolle die Börse Dubai der ablehnenden Haltung der OMX-Investoren entgegenwirken, berichtet die "Financial Times". Dabei beruft sich die Zeitung auf Unternehmenschef Per Larsson von der staatseigenen Börse Dubai.

Auf Nachfrage hieß es von dem externen Sprecher James Wyatt-Tilby, "der Aufsichtsrat der Börse Dubai werde Repräsentanten aus der nordischen Region haben."

Die Börse Dubai hatte am Freitag eine Übernahmeofferte für die schwedische Börse OMX vorgelegt und das Konkurrenzangebot der Nasdaq  deutlich übertroffen. Dubai biete 230 schwedische Kronen je Aktie. Insgesamt bewertet das Angebot OMX mit 27,7 Milliarden Kronen (2,95 Milliarden Euro). Damit offeriert die Börse Dubai fast 14 Prozent mehr als die NASDAQ, die 202,3 Kronen je Aktie bietet.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.