Immobilienkrise Verlustgeschäft für KKR

Nachdem sich KKR Financial Holdings mit millionenschwerem Verlust von der Hälfte seiner Hypothekenkredite getrennt hat, sind die Titel des US-Immobilienfonds eingebrochen. Die Tochter des Finanzinvestors KKR hält weitere Belastungen für möglich.

New York - Titel der KKR Financial Holdings sind am Mittwoch im New Yorker Handel zeitweise um mehr als 30 Prozent auf 10,53 US-Dollar eingebrochen. Die KKR-Tochter hatte ihren Bestand an Immobilienkrediten mit Verlust halbiert.

Der Verkauf von Darlehen über etwa 5,1 Milliarden US-Dollar führe zu einem Minus von 40 Millionen Dollar, teilte das Unternehmen am Mittwoch in San Francisco mit. Nach der Veräußerung habe KKR Financial noch einen Bestand von 5,8 Milliarden Dollar.

KKR Financial räumte zudem ein, möglicherweise fielen im Zusammenhang mit Wertverlusten bei Wertpapieren, die mit Hypothekenkrediten besichert sind, Belastungen in Höhe von rund 200 Millionen Dollar an.

manager-magazin.de mit Material von dpa-afx und reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.