Kurserholung Gerüchte um SAP

Die Aktien von SAP haben am Montag ihren jüngsten Aufwärtstrend fortgesetzt. Kurspflegend wirken nicht nur Spekulationen des US-Magazins "Barrons": Auch Dresdner Kleinwort traut der Aktie wieder einiges zu.

Frankfurt am Main - Die Anteile an Europas größtem Softwarehersteller verteuerten sich zeitweise um knapp 2 Prozent und kletterten über die Marke von 40 Euro. Der Dax  gab hingegen leicht nach.

Händler verwiesen auf einen Bericht im US-Anlegermagazin "Barron's", der SAP  als Ziel für eine fremdfinanzierte Übernahme (LBO) ausmacht.

Die Spekulationen um Übernahmeinteressenten für SAP sind sicherlich nicht ganz neu, wie ein Händler sagte. Dennoch sollte es dem Papier nach dem guten Quartalsbericht am vergangenen Donnerstag weiter nach oben helfen.

Nach einigen Kurszielerhöhungen zum Ende der Vorwoche habe zudem die Investmentbank Dresdner Kleinwort (DK) am Montag ihr Kursziel von 43 auf 50 Euro erhöht.

Der Bericht zum zweiten Quartal habe geholfen, Sorgen um eine drohende Abschwächung im Geschäft für Unternehmenssoftware zu beseitigen, begründete DK-Analyst Adam Shepherd seine Kurszielerhöhung.

Die Ziele von SAP für das Gesamtjahr seien eher konservativ gesetzt und das Risiko einer Enttäuschung dürfte begrenzt sein.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Verwandte Artikel