Fusion Größter Terminmarkt der Welt

Aus CBOT und CME, den beiden großen Termin- und Derivatebörsen in Chicago, wird nun ein Unternehmen - der größte Terminmarkt weltweit. So beschlossen es die Aktionäre aktuell.

Chicago - Die Aktionäre der beiden riesigen Termin- und Derivatemärkte CBOT und CME in Chicago haben am Montag die CBOT- Übernahme durch die CME für mehr als 11,8 Milliarden Dollar (8,8 Milliarden Euro) genehmigt. Damit entsteht der weltgrößte Markt für Termingeschäfte und andere Kontrakte, so genannte Derivate. Er wird als "CME Group Inc., a CME/Chicago Board of Trade Company" firmieren.

Die Chicago Mercantile Exchange Holdings Inc. (CME) und die CBOT Holdings Inc., die Holdinggesellschaften der beiden benachbarten traditionsreichen Warentermin- und Derivative-Märkte in Chicago, teilten die Billigung durch die Aktionäre mit Hilfe vorläufiger Abstimmungsergebnisse mit.

Ursprünglich hatte die CME nur 8 Milliarden Dollar für CBOT geboten, hatte dann aber angesichts höherer Offerten des Terminmarkt- Betreibers Intercontinental Exchange (ICE) von zuletzt rund 11,7 Milliarden Dollar ihr eigenes Angebot mehrfach aufgestockt. Die Aktionäre der CBOT sollen nun etwa 36 Prozent an einer fusionierten Börse erhalten. Bislang lag der vorgeschlagene Anteil bei 34,6 Prozent.

Die ICE gestand am Montag zu, dass die CME das Rennen um die CBOT gewonnen habe, verwies aber darauf, das die CBOT-Aktionäre durch die ICE- Aktionen mit fast drei Milliarden Dollar an zusätzlichen Werten profitiert hätten.

manager-magazin.de mit Material von dpa und reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.