Puma PPR verlängert Angebotsfrist

Der französische Luxuskonzern PPR verlängert sein Angebot für den Ankauf von Puma-Aktien bis zum 11. Juli. Die Offerte bleibt dabei mit 330 Euro allerdings unverändert. Nach Ablauf der ersten Frist hält PPR nun 33,2 Prozent des Sportartikelherstellers.