RAG Schwarze Zahlen im weißen Bereich

Die RAG legt auf dem Weg an die Börse gute Zahlen vor. Im ersten Quartal hat sich der Gewinn verdoppelt. Dazu trugen vor allem die "weißen" Sparten Chemie, Energie und Immobilien bei. Die "schwarze" traditionelle Ruhrkohle soll in eine Stiftung überführt werden, offenbar ohne RAG-Chef Werner Müller an der Spitze.