DaimlerChrysler Ihre Gebote, bitte

DaimlerChrysler will offenbar schon in dieser Woche mit den Finanzinvestoren Blackstone und Cerberus sowie dem Zulieferer Magna Verkaufsgespräche über seine kriselnde US-Tochter Chrysler führen. Ein weiterer Interessent aber steht bisher anscheinend nicht auf der Einladungsliste: Der US-Milliardär Kirk Kerkorian.