Medion Noch tiefer rot

Der Elektronikhersteller Medion ist im vergangenen Jahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht als vorhergesagt. Statt der prognostizierten 60 Millionen Verlust fuhr der Aldi-Lieferant ein Minus von mehr als 65 Millionen Euro ein. Bei der Dividende sollen die Aktionäre daher diesmal leer ausgehen.