SEB Nettogewinn fast verdoppelt

Die schwedische SEB Bank kann sich im vierten Quartal über eine positive Geschäftsentwicklung freuen. Der Nettogewinn hat sich auf rund 427 Millionen Euro nahezu verdoppelt.

Stockholm - Die Skandinaviska Enskilda Banken (SEB) , Stockholm, hat ihren Nettogewinn im vierten Quartal um 98 Prozent auf 3,79 Milliarden Schwedische Kronen (rund 427 Millionen Euro) fast verdoppelt.

Dabei habe das Unternehmen von hohen Provisionseinnahmen und einem guten Nettofinanzergebnis profitiert, teilte die schwedische Bank am Freitag mit. Mit dem Gewinn übertraf das Finanzhaus die Prognosen der Analysten, die mit 2,79 Milliarden Schwedischen Kronen (SEK) gerechnet hatten.

Beim Zinsüberschuss verzeichnete die SEB allerdings einen Rückgang auf 3,6 (3,8) Milliarden SEK. Dafür kletterten die Provisionseinnahmen auf 4,27 (3,9) Milliarden SEK. Neben den hohen Einnahmen habe auch die Reduzierung der Kosten zum Gewinnwachstum beigetragen.

manager-magazin.de mit Material von dow jones

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.