Thilenius-Kolumne Druschba Italia

Der russische Energie-Riese Gazprom gilt nicht gerade als zart besaitet. Und deshalb soll es Menschen geben, die ein Direktinvestment in den Konzern scheuen. Dennoch kann der Investor am russischen Gas- und Ölboom partizipieren - auf italienisch-argentinischem Umweg sozusagen.