Bertelsmann Alles auf Pump

Vier Banken sollen für Bertelsmann den Milliardenkredit stemmen, mit dem der Medienkonzern seine Anteile von der belgischen GBL zurückkaufen will. Bertelsmann will den Kredit schnell zurückzahlen.

Frankfurt am Main - Der Bertelsmann-Konzern hat eine Gruppe internationaler Banken mit der Finanzierung eines Kredites über 4,5 Milliarden Euro beauftragt, mit dem der Medienriese eigene Aktien von der Groupe Bruxelles Lambert (GBL) zurückkaufen will.

Bertelsmann habe die Banken Barclays Capital, BNP Paribas , Deutsche Bank  und Royal Bank of Scotland  mandatiert, teilte der Gütersloher Konzern am Montag mit.

Der Kredit werde in zwei Tranchen aufgeteilt, von denen zunächst eine an eine Gruppe von Kernbanken des Konzerns syndiziert werde, hieß es. Der Kredit solle bereits in den nächsten zwölf bis 18 Monaten mit Mitteln aus dem laufenden Geschäft und Erlösen aus dem geplanten Verkauf des Musikverlags deutlich zurückgeführt werden.

Bertelsmann kauft den 25,1-prozentigen Anteil der belgischen GBL für 4,5 Milliarden zurück, um ein Listing des Pakets an der Börse zu verhindern, zu dem der Minderheitsaktionär berechtigt gewesen wäre. Bertelsmann gehört damit wieder vollständig der Familie Mohn und der Bertelsmann Stiftung. Der Verkauf des Musikverlags BMG Music Publishing könnte Experten zufolge bis zu 1,3 Milliarden Euro einbringen.

reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.