Schering-Übernahme "Mit 77 Euro gut bedient"

Der Pharmakonzern Schering hat das Übernahmeangebot seines Konkurrenten Merck als zu niedrig zurückgewiesen. Jetzt spekuliert die Branche über einen Preispoker und einen Auftritt des Schweizer Konzerns Novartis als weißer Ritter. Viele Finanzexperten sehen Schering jedoch mit den gebotenen 77 Euro je Aktie bereits gut bedient.
Von Lutz Knappmann und Lutz Reiche