Continental Rekordgewinn soll übertroffen werden

Der Autozulieferer Continental hat im Jahr 2005 einen Rekordgewinn erzielt. Für das laufende Geschäftsjahr peilt der Reifenhersteller neue Spitzenwerte bei Umsatz und Ergebnis an. Dennoch gibt die Aktie am Vormittag nach.

Frankfurt am Main - Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental  hat im Jahr 2005 trotz der lahmenden Autokonjunktur und hoher Rohstoffpreise einen Rekordgewinn erzielt und will diesen im laufenden Jahr übertreffen.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im vergangenen Jahr um 30,2 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro gestiegen, teilte Continental am Donnerstag in Frankfurt mit. Der Überschuss legte auf 952,2 (Vorjahr 739,0) Millionen Euro zu. Der Umsatz stieg um 9,8 Prozent auf 13,8 Milliarden Euro.

Das Unternehmen hat die Vergleichszahlen des Vorjahrs an den Bilanzierungsstandard IFRS angepasst. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt einen Umsatz von 13,8 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 1,5 Milliarden Euro vorausgesagt. Der Überschuss war mit 965 Millionen Euro erwartet worden.

Für 2006 bekräftigte Konzernchef Manfred Wennemer, dass er bei Umsatz und operativem Ergebnis ein Plus erwarte. Er gehe von weiter steigenden Rohstoffpreisen aus, deren Ergebnisbelastung für Conti eine ähnliche Größenordnung erreichen werde wie 2005 mit 211 Millionen Euro. Für das vergangene Geschäftsjahr kündigte Continental eine Erhöhung der Dividende um 25 Prozent auf einen Euro an.

Die Aktie von Conti  verlor am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn 1,58 Prozent auf 84,13 Euro.

reuters