Rosneft IPO soll 15 Milliarden Euro bringen

Die russische Regierung will Anteile des staatlichen Ölkonzerns Rosneft im kommenden Jahr für bis zu 15 Milliarden US-Dollar an die Börse bringen. Mit dem Erlös soll der Konzern einen Kredit ablösen, den er für seine Beteiligung am weltgrößten Gaskonzern Gazprom aufgenommen hatte.